InnoScope® VibroMatrix® Schwingungsmesssystem

Digitales Speicheroszilloskop (Software-Instrument)

Allgemeine Information

Das InnoScope ermöglicht die Untersuchung der Signalform schneller Schwingungs- und Stoßvorgänge im Zeitbereich. Diese Vorgänge lassen sich detailliert darstellen, vermessen und zur Dokumentation oder Weiterverarbeitung exportieren. Auf diese Weise können z.B. Konstruktionsteile optimiert werden, die stoßartigen Belastungen ausgesetzt sind. Automatisierte Auswertungen ermitteln z.B. unmittelbar nach der Messung das HIC (Head Injury Criterion), aber auch Parameter von Abklingvorgängen. Zusammen mit dem InnoAnalyzer können die Eigenfrequenzen bestimmt werden. Ebenso zeigen die InnoScopes zuverlässig sporadisch oder periodisch auftretende Spitzen auf.



Eigenschaften

Die InnoScopes sind universelle digitale Speicheroszilloskope.

Bis zu 4 Messkurven lassen sich in einem InnoScope gleichzeitig anzeigen. Das können unterschiedliche Sensorsignale sein aber auch verschiedene Messgrößen aus einem Sensorsignal. Denn das InnoScope Pro beherrscht zeitliche Integration und Doppelintegration.

Die hohe Speichertiefe des InnoScope Pro beträgt bis zu 10 Millionen Messwerten pro Kanal. Die Aufzeichnungszeit beträgt bis zu 1000 Sekunden, um auch sehr niederfrequente Vorgänge, wie z.B. Bauwerksschwankungen darzustellen.

Die neuen Statistiktechniken können zur Glättung der angezeigten Vorgänge eingesetzt werden, aber auch um Aufenthaltsräume von Signalen zu erkennen.

Zur Auswertung stehen dem Anwender 2 Cursoren zur Verfügung. Zeit- und Messwerte an der Cursorposition sowie Differenzen werden numerisch dargestellt.

Mit wenigen Klicks werden Messdaten als Grafik oder im Textformat zur Dokumentation in Office Programme übernommen. Auch der automatisierte Export bei Trigger ist möglich, zusätzlich auch mit E-Mail-Versand.