ALF306 Flachprofilkraftaufnehmer

Flachprofilkraftaufnehmer mit Durchgabgsbohrung für kleine bis mittlere Kräfte

Allgemeine Informationen

Bei den sehr flachen, scheibenförmig aufgebauten Kraftaufnehmern der Serie ALF306 handelt es sich um Aufnehmer für die Messung von Druckkräften in den Messbereichen von 50 N bis 10 kN unter sehr beengten Platzverhältnissen. Sie können auch für Zugkraftmessungen verwendet werden, da sie mit einer Durchgangsbohrung (6 mm) ausgestattet sind, durch die dann das zugbelastete Teil geführt werden kann. Bei einem strukturellen Bruch der Messzelle kann dann das zugbelastete Teil nur einen sehr geringen Weg zurücklegen (Fail Safe Mode).
Die Aufnehmer sind sehr einfach zu installieren, entweder zwischen zwei ebenen Flächen, die die Lastringe belasten oder mit Sicherungszapfen durch die Mittelbohrung. Kundenspezifische Abwandlungen von der Bauform sind jederzeit auch bei Einzelstückzahlen schon möglich.

Die Aufnehmer arbeiten mit den üblichen DMS-Messbrücken in DC- oder TF-Technik und liefern bei Nennlast ein Signal von 2 mV/V (bzw. 1 mV/V in den Bereichen bis 1 kN).

Eigenschaften

  • Messbereiche 0 … 50 N bis 0 … 10 kN
  • Für Druckbelastung
  • Linearitätsabweichung 0,3 % v.E. (Modell 1), 0,5 % v.E. (Modell 2)
  • Ausgangssignal 1,2 mV/V oder normiert 1,0 mV/V ±0,5 % (Modell 1), 2,2 mV/V oder normiert 2,0 mV/V ±0,5 % (Modell 2)
  • Versorgungsspannung 10 VDC

Elektrischer Anschluss

Der elektrische Anschluss erfolgt über ein fest angebautes, 2 m langes, 4-adriges geschirmtes PVC-Kabel. Der Schirm ist nicht verbunden mit dem Gebergehäuse.