ALF328 Zylindrischer Miniaturkraftaufnehmer

Universeller Kraftaufnehmer für geringe Kräfte

Allgemeine Informationen

Bei dem Kraftaufnehmer ALF328 handelt es sich um einen universellen Kraftsensor zum Messen von kleinen axialen Kräften mit quantifizierter Fremdlast- und Momentenunterdrückung. Durch seine Dehnungs-messbrücke mit dem hohen Widerstand von 5.000 Ohm eignet sich der Kraftaufnehmer besonders für batteriebetriebene Anwendungen z. B. mit einem Laptop-Computer mit DSC-USB-Kraftaufnehmer-Digitalisierer oder der mobilen Messanzeige TR150.

Das Dehnungssystem nutzt eine laminierte Struktur, die ausgezeichnete Fremdlast- und Momenten-unterdrückung zusammen mit minimaler translatorischer Abweichung erzielt. Die Fehler, welche bei verschiedenen Kombinationen von Seitenlast und zugehörigen induzierten Momenten auftreten, sind im Engineering Application Sheet E034 quantifiziert.

 

Eigenschaften

  • Messbereiche von 0 … 10 N bis 0 … 500 N
  • Für Zug-/ Druckbelastung
  • Linearitätsabweichung 0,15 % v.E.
  • Ausgangssignal 1,2 mV/V oder normiert 1,0 mV/V ±0,5 %
  • Versorgungsspannung 10 VDC, max. 20

Vorteile

  • passives Design
  • Folien-DMS
  • Hohe Temperaturstabilität
  • Kalibrierzertifikat
  • Quantifizierte Fehlerdaten für Fremdlasten
  • Minimale Fehler für Fremdlasten

Elektrischer Anschluss

Der elektrische Anschluss erfolgt über ein fest angebautes, 2 m langes, 4-adriges geschirmtes PVC-Kabel vom Typ 7-1-4C. Der Schirm ist nicht mit dem Gebergehäuse verbunden.


Installationshinweise für den Kraftaufnehmer ALF328

  1. Wir empfehlen für die Montage keinerlei Werkzeuge zu verwenden, da der Kraftaufnehmer leicht durch zu große Last oder Drehmoment überlastet werden kann. Für die meisten Messbereiche ist es ausreichend den Aufnehmer fingerfest anzuziehen oder max. 2 Nm aufzubringen. Löslicher Loktite kann in Einzelfällen als Alternative zu Sicherungsmuttern verwendet werden.

  2. Der Kraftaufnehmer sollte immer am Körper gehalten / bewegt werden. Spezielles Augenmerk ist auf das Kabel zu richten. Dieses darf in keine Position gebracht werden, die Zug/Druck über das Kabel auf den Aufnehmer ermöglicht.

  3. Der Kraftaufnehmer sollte so gut wie irgend möglich in einer geraden Lastlinie fixiert werden.

  4. Widerlager, Montageplatten, Schraubadapter dürfen nicht mit dem Gehäuse in Berührung kommen, ansonsten kann sich der Aufnehmer nicht richtig verformen.

  5. Stellen Sie sicher, dass der Kraftaufnehmer kein Drehmoment größer als 5 Nm erhält. Bitte beachten Sie dabei, dass der interne Aufbau des Kraftaufnehmers dazu führen kann, dass zu große Momente nicht über das Ausgangssignal erkennbar / messbar sind.

Produktspezifikationen

Measurement range
10N, 20N, 50N, 100N, 200N, 500N
Non-linearity - Terminal
±0.15% RL
Hysteresis
±0.15% RL
Creep - 20 minutes
±0.05% AL
Repeatability
±0.02% RL
Rated output - Nominal
1.2mV/V
Rated output - Rationalised
1.0mV/V
Load direction
Compression, tension, bi-directional
Rationalisation tolerance (applies to single direction calibrations)
±0.5% RL
Zero load output
±10% RL
Temperature effect on rated output per °C
±0.005% AL
Temperature effect on zero load output per °C
±0.01% RL
Temperature range - Compensated
-10 to +50°C
Temperature range - Safe
-10 to +80°C
Excitation voltage - Recommended
10V
Excitation voltage - Maximum
20V
Bridge resistance
5000Ω
Insulation resistance - Minimum at 50Vdc
500 MΩ
Overload - Safe
50% RL
Overload - Ultimate
100% RL
Weight - Nominal (excluding cable)
9 to 29g