Neigungsmessung am Hydraulikhammer

Hochpräzises Neigungsmesssystem für den Offshore-Bereich

  • Home
  • Anwenderberichte
  • Neigungsmessung am Hydraulikhammer

Mit einem Offshore-Hydraulikhammer werden u.a. Metallpfosten (piles) mit einem Durchmesser von 6 Metern in den Boden geschlagen. Die Ausrichtung des Hydrohammers muss höchstpräzise erfolgen. Wird der Metallpfosten nur minimal schräg in das Erdreich getrieben, so kann dies zu erheblichen Abweichungen der Ausrichtung des später platzierten Bauwerkes führen. Bei einem Windrad oder einer Ölbohrinsel ist die exakt senkrechte Ausrichtung der Basis essentiell.

Die Herausforderung

Der Hydraulikhammer schlägt die Metallpfosten in den Boden und verursacht so enorme mechanische Stöße und Vibrationen. Diese Kräfte muss das Messsystem bewältigen können. Während der Ausrichtung zwischen den wiederholten Stößen muss es höchstpräzise und zuverlässig die Neigung messen. Gewünscht wird die Integration in ein kundenspezifisches Spezialgehäuse für den Einsatz im Offshore-Bereich mit kompakten Abmaßen.

Die Lösung

PNS-IP-24E-420-Z0032 ist ein kundenspezifisches Messsystem mit hochpräzisem ölgedämpften Servo-Inklinometer, integriert in ein Spezialgehäuse mit Messverstärker und Tiefpassfilter, ausgelegt um den Vibrationen, Stößen und der rauen Offshore-Umgebung zu trotzen.

Das Neigungs-Messsystem ist unempfindlich gegen Stöße in vertikaler Richtung und misst die horizontale Neigung.

Vorteile dieser Sensorlösung:

  • Entwicklung und Integration gemäß Kundenvorgabe in Spezialgehäuse
  • Hohe Genauigkeit
  • Vibrationsfestigkeit
  • Robust gegen Stöße und Vibrationen
  • Offshore geeignet