Magnetostriktive lineare Positionssensoren

Robuste, absolut messende Systeme mit hoher Ablesegenauigkeit der Messung hinsichtlich Nichtlinearität, Wiederholbarkeit und Hysterese. Die Sensoren sind weitgehen unempfindlich gegenüber Schock, Vibrationen sowie Verschmutzung und für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen geeignet.

Mehr zu Magnetostriktiven linearen Positionssensoren:

Magnetostriktive Wegaufnehmer ermitteln die Entfernung zwischen zwei Punkten. Der Sensor besteht aus einer fixen Basis, einem Wellenleiter, einem beweglichen Permanentmagneten sowie einem Wandler, der eine mechanische Schwingung in ein elektrisches Signal umsetzt. Diese Sensoren zeichnen sich durch hohe Unempfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen wie Temperatur, Erschütterung, Schock, Vibrationen und Verschmutzung aus. Zu den Anwendungsgebieten zählen Walz-, Stahlwerke, Hydraulikzylinder und -pressen, mobile Arbeitsmaschinen, Spritzgießmaschinen, Straßenfahrzeugtests, Tunnelvortriebsmaschinen und Windkraftanlagen.