+49 (0)6195 7 00 60

Deutschland +49 (0)6195 70 06 0
Frankreich +33 (0)4 67 78 61 66
Schweden +46 (0)8 55 53 62 20

Drehmomentsensoren

Für die präzise Messung von Drehmomenten: statische Reaktionskräfte und rotierende Drehmomentmessung.

Drehmomentsensoren für die Messung von Drehmomenten

Unser Sortiment umfasst zum einen Reaktionsmomentaufnehmer, die auf der Dehnmessstreifentechnologie basierern, und zum anderen Drehmomentmesswellen für rotierende Anwendungen. Unsere Drehmomentsensoren finden sich in Anwendungen für Marine, Offshore, Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Energie wieder.In Forschungs- und Entwicklungsabteilungen werden sie zu dymnamischen und statischen Drehmomentprüfungen und -messungen eingesetzt. Der Messbereich liegt zwischen 0,01 Nm und 10kNm.

Drehmomentmesstechnik von Althen: für rotierende und statische Messaufgaben in jeder Branche

Die Drehmomentsensoren aus unserem Hause teilen sich in zwei Gruppen: zum einen Reaktionsmomentaufnehmer, die auf der Dehnmessstreifentechnologie basierern, und zum anderen Drehmomentmesswellen für rotierende Anwendungen.

Dehnmessstreifen-Technologie

Die klassischen Drehmomentsensoren verwenden Dehnmessstreifen um die Momentenkräfte in ein elektrisches Signal umzusetzen. für die Signalübertragung von der Messwelle nach außen werden in aller Regel Schleifringe verwendet. Diese Technologie ist robust und langjährig erprobt. Sofern hochwertige und robuste Schleifringe verwendet werden, bestehen keinerlei Schwierigkeiten Drehmoment langfristig zu messen. Schleifringe können dabei für Rotationen bis 5 oder 6.000 Umdrehungen je Minute eingesetzt werden. Zur Verstärkung und Messsignal-Visualisierung können alle Messverstärker und Anzeigesystem aus unserem Lieferprogramm verwendet werden.

Piezoelektrische Technologie

Als neue, moderne Alternative verwenden wir eine piezoelektrische Technologie, bei der sich die schwingende Struktur im Drehmomentsensor durch die Torsion verstimmt. Diese Technologie und die schnelle Signalübertragung von der Messwelle erlauben den Einsatz der Drehmomentaufnehmer für rotierende Anwendungen bis 10.000 Umdrehungen je Minute.

Drehmomentaufnehmer für statische Anwendungen

Neben den hier erwähnten Drehmomentaufnehmern für rotierende Anwendungen sind ebenfalls einige Sensoren für statische Reaktionsmomente lieferbar, diese sind auch in Miniaturbauform ausführbar. Diese Sensorik zum Drehmoment messen basiert ausschließlich auf DMS-Technik. Eine Sonderform der Drehmomentmesstechnik sind so genannte Mehrkomponentenaufnehmer. Bei diesen wird das Drehmoment in 2 oder 2 Messachsen gemessen. Neben der Messgröße Drehmoment können diese hochwertigen Sensoren vielfach auch die Kräfte in mehreren Messachsen messen.

Analoge Signale und digitale Schnittstellen

Durch die digitale Signalverarbeitung ist es einfach möglich, eine Sensorbaureihe zu konzipieren, die neben dem analogen Ausgangssignal auch eine digitale Schnittstelle zur Verfügung stellt. Über die digitale Schnittstelle können nicht nur die Messwerte ausgelesen werden, es ist ebenfalls möglich, jeden Drehmomentsensor individuell auf den benötigten Messbereich zu skalieren.

DMS-Messverstärker: Präzise und universell

Für die Signalverarbeitung steht natürlich unsere umfangreiche Palette an DMS-Verstärker zum Drehmoment messen zur Verfügung. Systeme mit bereits verstärktem Ausgangssignal können direkt mit entsprechenden Anzeigesystemen oder Datenlogger oder PC-gebundene Messdatenerfassungssysteme verbunden werden.